Makulaschulung

Makulaschulung

Bei altersbedingter Makuladegeneration (AMD) bemerken Patienten beim Lesen, dass einzelne Buchstaben fehlen, Farben anders erscheinen oder Gesichter nicht mehr richtig erkannt werden können. Bei fortschreitender Krankheit können sich diese Beschwerden noch weiter verstärken. Eine individuell abgestimmten Makulaschulung kann helfen, die noch vorhandenen Restzellen im Sehzentrum zu stimulieren und damit eine Verbesserung der Sehleistung zu erreichen.

Bei einer AMD lässt die Sehleistung im Zentrum der Netzhaut nach. In der Mitte des Gesichtsfeldes entsteht ein dunkler Fleck, wodurch das zentrale Sehen verloren geht. Was folgt, sind eine Zunahme der Verunsicherung und steigende Probleme im Alltag.

Um bei fortgeschrittenem Krankheitsbild das zentrale Sehen wieder zu verbessern, empfiehlt sich die Durchführung einer Makulaschulung. Sie beinhaltet verschiedene Übungen: eine PC gesteuerte Stimulation der verbliebenen Restzellen im Sehzentrum, verschiedene Aufgabenstellungen am Tisch sowie ein Lesetraining.

Die klinischen Erfahrungswerte bei dieser Stimulationsmethode sind sehr gut, es konnten vor allem Verbesserungen der Nahseh-Schärfe und des Kontrastsehens objektiv und subjektiv nachgewiesen werden. Die erzielten Ergebnisse bringen einen erheblichen Gewinn an Lebensqualität und Selbstbestimmung für die betroffenen Patienten.

Voraussetzung für den sinnvollen Start einer Makulaschulung ist ein stabiler Organbefund für das Auge mit einer Sehschärfen-Restleistung von minimal 10 bis 40%. Zur Vorbesprechung ist es daher notwendig, dass Sie einen aktuellen augenärztlichen Befund mitbringen. Dieser sollte im Idealfall nicht älter als drei Monate sein und sowohl Organbefund inkl. OCT als auch Sehleistung beinhalten.

Nach einer ausführlichen Voruntersuchung entscheide ich dann, ob mit der Schulung begonnen werden kann. Diese Schulung ersetzt keinesfalls die augenärztlichen Therapien. Ich empfehle dazu sechs bis zehn Sitzungen zu je 45 Minuten.

Bei der Verrechnung richte ich mich nach dem üblichen MTD-Tarif von EUR 1,50 pro Minute. Ich darf in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass für die eigentliche Makulaschulung keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen erfolgt.

Um Ihnen den oft beschwerlichen Weg in unsere Ordination zu ersparen, sind nach Vereinbarung auch Hausbesuche möglich. Im Raum Klagenfurt werden dazu keine Fahrtkosten verrechnet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.